Glänzender Schmuck bei den Slawen – Zinngießen

Auch die Menschen im Mittelalter liebten schöne Dinge und verwendeten verschiedene Metalle um Schmuckstücke wie zum Beispiel Schläfenringe oder Anhänger herzustellen.

Nach einer Führung durch den Geschichtspark beschäftigen wir uns in diesem Programm mit dem Zinnguss. Welche Werkzeuge werden verwendet und bei welcher Temperatur schmilzt Zinn? Aus welchen Materialien bestanden die Gussformen? Gemeinsam werden wir Zinnschmuckstücke herstellen und lernen, wie man sicher mit der heißen Schmelze umgeht.

 

Gesamtdauer ca. 2.5 h, geeignet ab der 5. Klasse.
Eine Führung durch den Geschichtspark ist im Programm inbegriffen.

Preis: 14 € pro Schüler