Living History

Mittelalter "live" erleben

Im Geschichtspark wird Geschichte lebendig.
Dafür sorgen vor allem unsere ehrenamtlichen Darsteller.
Sie vermitteln den Besuchern einen Eindruck davon, wie der Alltag im Mittelalter aussah:
Arbeit und Haushalt, Wohnen und Kochen, Kleidung und persönliche Gegenstände – all das wird originalgetreu gezeigt.

Eine Zeitreise,
die Sie um Jahrhunderte in die Vergangenheit versetzt

Genau das versteht man unter dem Begriff Living History („lebendige Geschichte“).
Anders als auf Mittelaltermärkten wird hier ein realistisches Abbild damaligen Lebens gezeigt. Dafür arbeiten die Darsteller eng mit der Wissenschaft zusammen und betreiben private Studien. Ihre Ausstattung entspricht archäologischen Funden oder historischen Abbildungen aus originalen Handschriften der Epoche.

Wer dieses Hobby hat, nimmt es sehr genau: Die Recherche ist in der Regel bis auf das Jahrzehnt genau, so dass für jedes Gebäude im Geschichtspark die der Bauzeit entsprechende Mode und Kultur gezeigt werden kann. Die Kleidung und die Alltagsgegenstände werden so exakt wie möglich dem Vorbild nachempfunden, sowohl optisch als auch in Material und Machart. Die Messer sind handgeschmiedet, das Geschirr so gebrannt und die Stoffe so gefärbt, wie es zu dieser Zeit Stand der Technik war.

Diese „Disziplin“ der Geschichtsvermittlung ist eng verwandt mit dem so genannten Reenactment, der Nachstellung historischer Ereignisse. Häufig werden dabei bedeutende Kriegsereignisse wie z. B. die Varusschlacht oder die Schlacht von Waterloo nachempfunden und damit dem Betrachter vor Augen geführt.